ÖPNV-Busse in der Region Stuttgart akzeptieren als Erste girocard kontaktlos

17.07.2018

Fahrgäste des Verkehrsverbunds Stuttgart (VVS) in Esslingen und Ludwigsburg kön-nen sich ab sofort über mehr Komfort freuen. Wer in den Bussen des Städtischen Verkehrsbetriebs Esslingen (SVE) oder der Ludwigsburger Verkehrslinien Jäger (LVL Jäger) Fahrkarten kaufen will, kann dies seit dem 13. Juli schnell und bequem mit seiner girocard kontaktlos tun.

Fahrgäste des Verkehrsverbunds Stuttgart (VVS) in Esslingen und Ludwigsburg kön­nen sich ab sofort über mehr Komfort freuen. Wer in den Bussen des Städtischen Ver­kehrsbetriebs Esslingen (SVE) oder der Ludwigsburger Verkehrslinien Jäger (LVL Jäger) Fahrkarten kaufen will, kann dies seit dem 13. Juli schnell und bequem mit seiner girocard kontaktlos tun. Im Zuge dieses Pilotprojekts ist es bundesweit zum ersten Mal möglich, mit der girocard kontaktlos im Öffentlichen Personennahverkehr zu bezahlen.

Die Kooperationspartner SVE, LVL Jäger, VVS sowie die beiden Kreissparkassen Esslingen-Nürtingen und Ludwigsburg stellten den neuen Bezahlservice am 13. Juli der Öffentlichkeit vor. Das Projektmanagement verantwortete die S-Payment, ein Tochterunternehmen der DSV-Gruppe. Die beiden Verkehrsbetriebe SVE und LVL Jäger rüsten gemeinsam mit den Kreissparkassen alle ihre Busse mit entsprechenden Lesegeräten beim Fahrer aus. Ab Ende Juli 2018 können die Fahrgäste auch mit ihrem Smartphone die Bustickets bezahlen. Dann bieten die beiden Kreissparkassen ihren Kunden die neue App „Mobiles Bezahlen“ an.

„Das kontaktlose Zahlen geht viel schneller und entlastet so unsere Busfahrer im Barverkauf“, sagt SVE-Werkleiter Andreas Clemens. So bilden sich auch dann keine langen Schlangen beim Fahrer, wenn viele Fahrgäste ein Ticket kaufen möchten. Das schnelle Kassieren verkürzt den Haltestellen-Stopp; die Busse können pünktlich wei­terfahren.“ Auch Carry Buchholz, Geschäftsführerin von LVL Jäger, ist von dem neuen Bezahlverfahren überzeugt: „Wir sind zukunftsorientiert und stehen neuen Technolo­gien offen gegenüber. Deshalb möchten wir mit dem kontaktlosen Zahlen im Bus Vor­reiter sein und unseren Fahrgästen damit noch mehr Komfort bieten.“

Frank Dierolf, Mitglied des Vorstands der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, und Dieter Wizemann, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Ludwigsburg, zeigten sich überzeugt, „dass das neue Angebot dem Zahlverfahren girocard kontaktlos einen zusätzlichen Schub geben und es in der Region weiter voran bringen wird.“ Auch Dr. Joachim Herrmann, Verbandsgeschäftsführer beim Sparkassenverband Baden-Württemberg, bewertet die Kooperation mit dem VVS als wichtiges Leuchtturmprojekt für kontaktloses Bezahlen in Baden-Württemberg: „Eine weitere wichtige Schlüssel­branche öffnet sich und bestätigt damit die Vorreiterrolle der Sparkassen-Finanz­gruppe bei der Verbreitung des kontaktlosen Bezahlens.“

Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen bringt schon heute 150.000 Sparkassen-Cards mit girocard kontaktlos-Funktion im Landkreis in die Kooperation mit ein. Bis Ende 2019 werden alle 220.000 Sparkassen-Cards des Instituts mit der kontaktlosen Bezahlfunktion ausgestattet sein. Die Kreissparkasse Ludwigsburg hat heute 112.000 Sparkassen-Cards mit girocard kontaktlos-Funktion ausgegeben. Bis zum Herbst dieses Jahres werden bereits rund 80 Prozent der insgesamt 234.000 Sparkassen-Cards über die Kontaktlos-Funktion verfügen. In den Landkreisen Esslingen und Ludwigsburg akzeptieren bereits viele Läden, unter anderem Discounter, Drogerie­märkte, Tankstellen und Buchhändler, das kontaktlose Bezahlen.