1,5 Millionen Sparkassenkunden nutzen Apple Pay

09.12.2020

Das US-Technologie-Unternehmen Apple hat am Wochenende zum ersten Mal die Nutzerzahlen für Apple Pay bei den Sparkassen genannt. Rund 1,5 Millionen Kunden seien es schon in diesem Jahr, sagte Jennifer Bailey, Vice President Internet Services bei Apple, in einem Interview mit der "Welt am Sonntag".

Das seien „nochmals dreimal mehr als im August“, ergänzte sie. Diesen Zusatz bewerten Branchenbeobachter als Indiz dafür, dass eine hohe Anzahl der Sparkassen-Kunden ihre Sparkassen-Card, die Girocard der Sparkassen-Finanzgruppe, in Apple Pay digitalisiert. Denn: Im August dieses Jahres haben die Sparkassen als erste und bislang einzige Institutsgruppe der Deutschen Kreditwirtschaft die Integration der Girocard in Apple Pay ermöglicht. Sparkassen-Kreditkarten können die Kunden schon seit Ende 2019 zum Bezahlen mit Apple Pay einsetzen.

Mit ihrer Aussage bestätigt Apple-Spitzenmanagerin Bailey den großen Erfolg von Apple Pay und der Girocard bei den Sparkassen, der sich schon kurz nach dem Launch am 25. August abzeichnete. 

Seinerzeit waren schon 24 Stunden nach dem Produktstart mehr als doppelt so viele Sparkassen-Cards für Apple Pay digitalisiert worden wie im vergleichbaren Zeitraum beim Kreditkarten-Marktstart. In Spitzenzeiten aktivierten die Sparkassen-Kunden sogar mehr als sieben Karten pro Sekunde. Und gerade einmal vier Tage dauerte es, bis die Sparkassenkunden mehr Sparkassen-Cards in Apple Pay hinterlegt hatten als Kreditkarten in neun Monaten.

Joachim Schmalzl, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, zeigte sich gegenüber der „Welt am Sonntag“ sehr erfreut über den hohen Zuspruch aus den Reihen der Sparkassenkunden: „Der Start von Apple Pay mit der Girocard war eine der erfolgreichsten Produkteinführungen der Sparkassen in den letzten Jahren. Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Wir freuen uns, dass wir im Dezember auf über 1,5 Millionen Nutzer von Apple Pay kommen werden.“ Sein Ausblick auf 2021: „Wir gehen davon aus, dass diese Zahl im nächsten Jahr weiter steigen wird, wenn wir die E-Commerce-Unterstützung von Apple Pay auch für die Girocard anbieten werden."

Damit sprach Schmalzl an, dass das  Bezahlen  mit Apple Pay und der Girocard in Apps oder im Web über den Safari Browser in 2021 ebenfalls möglich sein wird. Sparkassen-Kunden können dann im nächsten Jahr zum Beispiel ihre Online-Einkäufe, Essens- oder Lebensmittel-Lieferungen, Parkscheine oder Nahverkehrs-Tickets mit Apple Pay und der Sparkassen-Card bezahlen.