BSI-Broschüre: "Sicher zahlen im E-Commerce"

08.12.2020

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) klärt in einem kostenlosen Ratgeber über die Sicherheit verschiedener Online-Bezahlverfahren auf. Auch technische und rechtliche Grundlagen wie die Tokenisierung und die PSD2 -Richtlinie sind Thema.

Rechtliche und technische Grundlagen

Zu Beginn informiert der Ratgeber zur EU-Richtlinie über Zahlungsdienste, PSD2, und schildert ihren Einfluss  auf Authentifizierungslösungen. Anschließend erklärt das BSI technische Grundlagen der Tokenisierung und beantwortet Fragen wie: Wozu dient Tokenisierung? Wo wird Tokenisierung eingesetzt? Und: Wie läuft sie ab? Der Leser kann sich dadurch mit den rechtlichen und technischen Grundlagen, die das Bezahlen im Netz betreffen, vertraut machen. 

Online-Bezahlverfahren im Überblick

Im Anschluss bietet die Broschüre einen strukturierten Überblick über das Bezahlen online mit Kreditkarte, das Bezahlen online mit Kreditkarte und 3D-Secure, die Sofortüberweisung, Paypal, Apple Pay und Google Pay. Das BSI erklärt die Funktionsweise und Anwendung der jeweiligen Bezahlverfahren und beantwortet Fragen, die zu einem besseren Verständnis der Zahlungsoptionen führen, zum Beispiel: Wie wird eine Zahlung durch 3D-Secure authentifiziert? Da der Fokus des Ratgebers auf der Sicherheit des Bezahlens liegt, ist diesem Thema jeweils ein Abschnitt pro Zahlverfahren gewidmet. Der Ratgeber zeigt außerdem übersichtlich aus Sicht des BSI die Vor- und Nachteile zu jedem Bezahlverfahren auf. Als Vorteil von Apple Pay nennt das BSI zum Beispiel, dass sensitive Daten im Secure Element gespeichert und verarbeitet werden. Ein Nachteil ist laut dem Bundesamt, dass der Einsatz von Apple Pay nur auf Apple Produkten möglich ist. 

Ein Glossar am Ende der Broschüre erklärt außerdem übersichtlich wichtige Begriffe aus der Online-Zahlungswelt.  

Über das BSI 

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, ist die Cyber-Sicherheitsbehörde des Bundes und für die IT-Sicherheit in Deutschland zuständig. Es gehört zu den Aufgaben des BSI, die Informationssicherheit in der Digitalisierung durch Prävention, Detektion und Reaktion für den Staat, die Wirtschaft und die Gesellschaft zu gestalten. Das Ziel des BSI ist es, für einen sicheren Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik zu sorgen. Aufgrund seiner fachlichen Expertise ist das Bundesamt national und international anerkannt und gilt als Kompetenzzentrum für Fragen der Informationssicherheit. 

Zur Broschüre

Sie möchten Ihr Wissen über die Sicherheit der Online-Bezahlverfahren auffrischen oder sich einen Überblick verschaffen? Hier gelangen Sie direkt zur kostenlosen Broschüre.