Drogeriemarkt DM: Online zahlen mit Apple Pay und Girocard

11.08.2021

Ab sofort können Kunden bei dm-drogerie markt auch im Onlineshop auf dm.de mit ihrer Girocard über Apple Pay bezahlen. Die überregionale Drogeriemarkt-Kette gehört damit zu den ersten Unternehmen, die Apple Pay-Zahlungen mit der digitalen Girocard in ihrem E-Commerce-Geschäft akzeptieren.

Wir beobachten, dass innovative und mobile Bezahldienste bei unseren Kunden immer beliebter werden, sodass wir ihnen diesen Service nicht nur in unseren mehr als 2.000 dm-Märkten, sondern auch online anbieten möchten, sagt Martin Dallmeier, als Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Finanzen + Controlling, zu dem neuen Service.

Gemeinsam mit Apple und den Sparkassen haben wir nun die Möglichkeit, mit der Integration der Girocard die beliebteste Zahlkarte aus dem stationären Geschäft auch für unsere Kunden im Onlineshop verfügbar zu machen. 

Für Online-Händler ist die Girocard mit ihrer hohen Verbreitung und der Zahlungsgarantie eine attraktive Ergänzung des Zahlungsmix in ihren Apps oder Web-Shops. Alleine 46 Millionen Girocards der Sparkassen sind im Umlauf. Im Zuge seiner konsequenten Omnichannel-Strategie möchte dm den Kunden auch im Bereich der Zahlungsmittel den bestmöglichen Service anbieten und die Zahlungsmöglichkeiten im Onlineshop auf dm.de weiter ausbauen.

Neben Apple Pay und Google Pay bietet das Drogerieunternehmen online weitere beliebte Bezahlmethoden: Ob auf Rechnung in Zusammenarbeit mit Klarna, per giropay/paydirekt, PayPal, Vorkasse, Sofortüberweisung oder Kreditkarte. 

Bei dm-drogerie markt arbeiten europaweit mehr als 62.500 Menschen in über 3.700 Märkten. In den derzeit 13 europäischen Ländern konnte dm im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Umsatz von 11,5 Milliarden Euro erreichen. Die rund 41.000 dm-Mitarbeiter in Deutschland erwirtschafteten in diesem Zeitraum einen Umsatz von 8,5 Milliarden Euro.