Kontaktloses Bezahlen: Gekommen, um zu bleiben

07.06.2021

Das kontaktlose Bezahlen setzt auch 2021 den Trend an der Ladenkasse: Laut einer Befragung des Digitalverbands Bitkom bezahlten von Februar bis April rund 85 Prozent der Bürger:innen mindestens einmal kontaktlos. 59 Prozent wollen auch nach der Corona-Pandemie häufiger kontaktlos zahlen.

Auch der Anteil der Kundinnen und Kunden, die zumindest einmal in der Woche berührungslos bezahlen, habe sich um sieben Prozentpunkte auf 27 Prozent erhöht (2020: 20 Prozent). Mehr als ein Viertel der Käufer:innen (26 Prozent) nutzte das kontaktlose Bezahlen mehrmals in der Woche. Ebenfalls fast ein Viertel (23 Prozent) der Befragten zahle sogar täglich oder mehrmals täglich kontaktlos (Ende 2020: 18 Prozent).210527_kontaktlos-bezahlen_pg© Bitkom Research

Wunsch nach bargeldlosen Zahlungen 
Fast ein Drittel (32 Prozent) habe im letzten Jahr erstmals kontaktlos gezahlt. Zudem hätten 10 Prozent zum ersten Mal Einkäufe mit dem Smartphone oder der Smartwatch beglichen. Über die Hälfte (55 Prozent) empfinde das bargeldlose Bezahlen als hygienischer und habe daher ihr Bezahlverhalten geändert – rund zwei Drittel (69 Prozent) der Befragten hätten in der Pandemie ganz auf Barzahlungen verzichtet. Der Erhebung zufolge plant die Mehrheit der Befragten (59 Prozent), auch zukünftig häufiger bargeldlos zu zahlen. 

Obwohl 38 Prozent der Konsumentinnen und Konsumenten beim Bezahlen das Smartphone oder die Smartwatch verwendeten, zeigt die Erhebung bei diesen Bezahlmedien noch eine eher zurückhaltende Nutzung der Bürger:innen. Lediglich fünf Prozent der Befragten hätten mehrmals wöchentlich mit diesen Geräten bezahlt. Knapp sieben Prozent hätten Smartphone oder Smartwatch zumindest einmal pro Woche genutzt. Ein geringer Anteil (4 Prozent) nutze sie bereits täglich für den Zahlvorgang.  

Inzwischen sei das elektronische Bezahlen so alltäglich geworden, dass es den Großteil der Kundinnen und Kunden störe, wenn sie nicht mit Karte, Smartphone oder Smartwatch bezahlen können. Laut Bitkom fordert mehr als die Hälfte der Befragten (57 Prozent) eine gesetzliche Pflicht für Geschäfte, mindestens eine kontaktlose Bezahloption anzubieten.