Über 10.000 Mal ins Geschäft gekommen

17.12.2021

Die Absatzkampagne zur Sparkassen-Kreditkarte Business verzeichnet einen großen Erfolg: Am 31. Oktober endete die Kampagne mit über 10.000 neu ausgegebenen Karten. 229 Sparkassen nahmen teil - stolze 45 Prozent mehr als bei der letzten Kampagne.

Maßgeblich zum Erfolg beigetragen hat unter anderem ein vertriebsstarkes Incentive: Denn mit der Kampagne konnten Sparkassen ihren interessierten Kund:innen die Sparkassen-Kreditkarte Business (Business-Card) im ersten Jahr kostenlos anbieten und so von niedrigen Vertriebshürden profitieren. Außerdem ermöglichte neues Bildmaterial eine zeitgemäße und frische Ansprache der Zielgruppe.

Der Fokus der Kampagne auf digitale Inhalte, beispielsweise zur Verbreitung in sozialen Medien, hat dies noch unterstrichen. Zusätzlich entlastete ein automatisierter, vereinfachter Prozess die Sparkassen bei der Umsetzung. 

Im Aktionszeitraum von August bis Oktober 2021 gaben die teilnehmenden Sparkassen insgesamt 10.586 neue Business-Cards aus. Das bedeutet einen potenziellen Erlös von etwa fünf Millionen Euro. Insgesamt setzten die Institute 21.000 haptische Flyer ein: Für postalische Mailings, als Handreiche oder zur Auslage in der Filiale.

„Die Aktion insgesamt war super organisiert, die Aktionsmittel mit den Fotos, Textinhalten und Vorschlägen ebenso sehr gut vorbereitet. Wir haben fast alle Contents in Anspruch genommen. Sonst alles wunderbar, wir freuen uns auf nächstes Jahr“ 

so die Rückmeldung der teilnehmenden Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg.

Anzahl abgesetzer Business-Cards nach Monat

© S-Payment GmbH 

Außerdem hatten im Zuge der Kampagne Sparkassen-Berater:innen die Chance für definierte Vertriebserfolge exklusive Sneaker im Sparkassen-Design zu erhalten. Auf die Frage, wie die Kolleg:innen auf die gratis Sneaker reagiert haben, antwortete Marian Tögel von der Sparkasse Hochfranken: „Die ersten zwei haben sich sehr gefreut. Die zusätzlichen bekommen wir ja erst im Dezember. Aber schöne Idee, die gut angekommen ist. Gerne in Zukunft ähnliches als Ansporn wieder.“

Eine Karte mit hohem Potenzial 
Die Business-Card der Sparkassen ist ein Kreditkarten-Produkt, das speziell Firmenkund:innen vorbehalten ist. Die potenziellen Transaktionserträge aus dieser Karte sind für die Sparkassen wesentlich höher als die Erträge aus Privatkunden-Kreditkarten. Da nur etwa zehn Prozent der Firmenkund:innen der Sparkassen eine Business-Card besitzen, lohnen sich zentrale Kampagnen, um vor allem den Absatz der Karte zu steigern. 

Vorteile der Business-Card für die Kund:innen sind beispielsweise, dass sie auch auf Dienstreisen liquide sind, keinen privaten Vorschuss leisten müssen und eine getrennte Kostenaufstellung erhalten. Sie können zudem auf der Sparkassen-Business-Card mit dem eigenen Logo für ihr Unternehmen werben oder die Karte sogar komplett im eigenen Firmenlayout erhalten. 

Anzahl abgesetzer Business-Cards nach Kartentyp

© S-Payment GmbH

 Weiterführende Informationen zur Kampagne finden Sie unter payment-markets.de